thumbnail

Ideenmarathon

auch:
%s
/
/
/

Informationen über den Einsatz der Methode

Beschreibung der Methode

Die Methode des Ideenmarathons spielt mit den verschiedenen Phasen, die sich über die Länge des Zeitverlaufs bei der Beschäftigung mit Problemstellungen einstellen. Sie nutzt gezielt die langfristige und ermüdende Form der Beschäftigung mit einer einzigen Thematik „am Stück“, ganz so wie beim Marathon. So sollen sich die Anwender langsam in einen Modus denken, der besonders kreative Lösungen fördert, respektive wo eben die Generierung solcher Lösungen zur selbstverständlichen Mechanik wird (Analogie: Runner High).

Üblicherweise spricht man bei Kreativphasen von verschiedenen Zeitpunkten, in denen sich der Prozess verändert. Einige Quellen beschreiben dafür zum Beispiel, dass nach sieben bis zwölf Minuten in einem Prozess der Generierung neuer Ideen ein erstes Erschlaffen einsetzt.

Wo zunächst noch die üblichen verdächtigen Ideen genannt und aufgeschrieben wurden (Stichwort: sichtbar gesichert), beginnt ab diesem Zeitpunkt der Prozessschritt, bei dem das Gehirn in einen gewissen Trägheitszustand gerät. Aus diesem Zustand behilft man sich in der Regel mit Kreativitätsmethoden. Eine Vielzahl von Methoden konzentriert sich dabei auf eine Zeitdauer von 30 Minuten.

Diese 30 Minuten werden in dieser Extremmethode um ein Vielfaches ausgereizt.

Registrierte Nutzer finden im nächsten Abschnitt eine detaillierte Beschreibung des Methodeneinsatzes im Meeting oder Workshopkontext. Die Registrierung ist kostenfrei.

Zusätzlich zu dieser Beschreibung findest Du im Innovation Wiki eine komplette Anleitung zum Einsatz der Methode im Teammeeting oder Workshop. Dazu genügt eine kostenfreie Registrierung und Du hast Zugriff auf diese und mehr als 700 weitere Methoden und Tools.     

Du möchtest kostenfreien Zugang zu mehr als 700 Methoden für bessere Workshops, Innovationsprojekte und nachhaltige Meetings - getestet und beschrieben von Innovationsprofis aus der ganzen Welt?

Dann bist Du hier richtig. Registriere Dich einmalig und kostenfrei und los geht’s!